10 Euro Österreich Tapferkeit 2020 Silber PP

47,76 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • OeS20023
  • 10 Euro
  • 2020
  • Österreich
  • Polierte Platte
  • Silber
  • 16,82 g
  • 32 mm
  • 30.000
• 3. Ausgabe der Serie "Mit Kettenhemd und Schwert"! • In der besten Prägequalität "Polierte... mehr

• 3. Ausgabe der Serie "Mit Kettenhemd und Schwert"!
• In der besten Prägequalität "Polierte Platte"!
• Die Lieferung erfolgt in offiziellem Etui mit Echtheitszertifikat!

„Tapferkeit - Die dritte Münze der Serie „Mit Kettenhemd und Schwert: Lassen Sie sich von ihr zurückversetzen in die sagenumwitterte Ritterzeit. Lassen Sie sich die Legende von den Tempelrittern erzählen: bewundert und gefürchtet, beseelt von der Frömmigkeit des Mönches und dem Mut des Kriegers.

Auf mittelalterlichen Karten befand sich der Osten oben, nicht der Norden. Die Europäer des Mittelalters orientierten sich nach dem Orient. Im 12. und 13. Jahrhundert ritterten die Abendländer mit den muslimischen Staaten um die Vorherrschaft im Morgenland. Die Kreuzfahrer machten sich auf, das Heilige Land zu erobern. Geleitet von wirtschaftlichen Interessen und religiösen Ideen, verbreiteten sie Angst und Schrecken im östlichen Mittelmeerraum.

Als besonders entschlossen erwiesen sich die Templer, eine militärische Eliteeinheit, die dem Papst unterstand. Hugo von Payns, Ritter aus der Champagne, hatte diesen Orden 1118 im Königreich Jerusalem gegründet. Die Templer waren der erste Orden, der die Ideale des adeligen Rittertums mit denen des Mönchtums vereinte. Zwischen Gläubigkeit und Gewalttätigkeit bestand für die Templer kein Widerspruch. Im Gegenteil: Ein Templer kämpfte mit allen Mitteln für die Sache Gottes. Er war zu Keuschheit, Gehorsam und Armut verpflichtet. Weltlicher Prunk war ihm verboten. Zu seinen Aufgaben zählte, Pilgern Schutz und Hilfe zu gewähren.

Weiterführende Links zu "10 Euro Österreich Tapferkeit 2020 Silber PP"
Zuletzt angesehen