3 Euro ÖS Dinotaler Styracosaurus albertensis 21 Buntmetall hgh

19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • OeS21021
  • 3 Euro
  • 2021
  • Österreich
  • Handgehoben
  • Buntmetall
  • 16 g
  • 34 mm
  • 65.000
• Achte Ausgabe der Dinotaler-Serie! • Sehr geringe Auflage verfügbar! • Münze leuchtet im... mehr

• Achte Ausgabe der Dinotaler-Serie!
• Sehr geringe Auflage verfügbar!
• Münze leuchtet im Dunkeln!

Sie wussten sich zu wehren: Bezeichnend für die Horndinosaurier, zu der die Art Styracosaurus albertensis zählt, ist ein Nackenschild, gespickt mit furchterregenden Stacheln und Hörnern. Die Wissenschafter mutmaßen allerdings, dass dieser Schild bei manchen Arten gar nicht zum Offenkundigen, zur Verteidigung im Angriffsfall, benutzt wurde, sondern klugerweise dazu, ihren Feinden von vornherein die Schneid abzukaufen. Der Styracosaurus albertensis ist der Hero auf dem achten von zwölf Dinotalern.

Alle Horndinosaurier oder Ceratopsia waren Pflanzenfresser, und alle hatten eine papageiartige Schnauze, die mit einem Hornschnabel bedeckt war. Der Horndinosaurier mit dem längsten Horn war Styracosaurus albertensis; dieses konnte bis zu 60 Zentimeter lang werden. Charakteristisch für die gesamte Gruppe sind die markanten und vielgestaltigen Nackenschilde, oft mit bizarren Stacheln und Hörnern bestückt. Die Funktion dieser Schilde ist umstritten. Bei einigen Horndinosauriern dienten sie sicherlich zum Schutz. So fanden sich auf dem Knochenschild eines Triceratops Bissspuren eines Tyrannosaurus. Zusammen mit den langen Hörnern über Augen und Nase wurden sie eventuell auch bei Kämpfen zwischen Artgenossen eingesetzt.

Weiterführende Links zu "3 Euro ÖS Dinotaler Styracosaurus albertensis 21 Buntmetall hgh"
Zuletzt angesehen